Veranstaltungen

2020

Krimilesung mit Frank Goldammer

 

 

Frank Goldammer

"Juni 53"

 

Sommer 1953. Der Alltag in der jungen DDR ist beschwerlich, die Unzufriedenheit der Bevölkerung wächst, und die Zahl derer, die das Land verlassen, steigt unaufhörlich. Mit harter Hand setzt die SED-Regierung ihre Forderungen durch. Auch Max und Karin Heller erwägen die Flucht in den Westen.

 

Die Lesung findet am

23.01.2020 (Donnerstag) - 19:30 Uhr in der Pension "Unter den Linden" Bischofswerda, Hellmuth-Muntschick-Str. 3 statt.

 

Eintritt: 12,00 €

 

Um Voranmeldung wird gebeten.

 

 

Frank Goldammer ist in Dresden geboren und ist gelernter Maler- und Lackierermeister. Neben seinem Beruf fing er mit Anfang zwanzig an mit Schreiben. In der Reihe Max Heller erscheint nun schon der fünfte Band.


Magische Kinderlesung mit Matthias von Bornstädt

 

Matthias von Bornstädt

"Die drei Magier"

 

Die spannende Leseshow rund um die Buchreihe "Die drei Magier": Während das Städtchen Mühlfeld einem beschaulichen Silvester entgegenblickt, ist die magische Welt Algravia in heller Aufregung: Eine Zeitenwende steht bevor! Die drei Magier Conrad, Vicky und Mila müssen einen magischen Steinkreis abschreiten, damit in Algravia eine neue Zeitrechnung beginnen kann. Doch was passiert, wenn das Ritual misslingt?

 

Die Lesung findet am

12.02.2020 (Mittwoch) - 10:00 Uhr im Kirchgemeindehaus Bischofswerda, Kirchplatz 2 statt.

 

Eintritt: Kind 1,00 € - Erwachsener 2,00 €

 

Matthias von Bornstädt wurde 1986 in Wernigerode im Harz geboren. Matthias zweite Leidenschaft: Forschen und Experimentieren. Wissen wollen, was hinter den Dingen und den Menschen steckt. Er studierte nach dem Abitur an der altehrwürdigen Berliner Charité Medizin, wo er 2019 zum Dr. med. promovierte.


Lesung mit Musik

 

René Marik

"Wie einmal ein Bagger auf mich fiel"

 

René Mariks erste Lebensjahre spielen sich an einem ziemlich schrägen Ort ab: Mit seiner Familie lebt er in einer Bundeswehr-Kaserne im Westerwald, wo seine Eltern die Kantine schmeißen. Wie ein Außerirdischer wächst René in einer Familie auf, in der das gemeinsame Schweigen und der Bratensoßengeruch sein Leben nicht nur Sonntags wie Fichtenharz überzieht.

 

Die Lesung findet am

27.02.2020 (Donnerstag) - 19:30 Uhr im "Großer Rathaussaal" Bischofswerda Eingang

Kamenzer Str. statt.

 

Eintritt: VVK 13,00 € - AK 16,00 €

 

Um Voranmeldung wird gebeten.

 

René Marik ist Komiker, Gitarrist, Sänger, Schauspieler und diplomierter Puppenspieler. Anfang der Nullerjahre gelang ihm mit seinem Bühnenprogramm Maulwurf der Durchbruch.

 

                                                                                   

                                                                                                                                                                                         © privat


Kriminelle Doppellesung mit

Sylke Hörhold und

Jana Thiem

Die Lesung findet am 25. 03.2020 (Mittwoch) - 19:30 Uhr in der Pension "Unter den Linden" Hellmuth-Muntschick-Str. 3 in Bischofswerda statt.

 

Eintritt: 10,00 € - Um Voranmeldung wird gebeten.

 

Sylke Hörhold ist Autorin, Physiotherapeutin und Trauerbegleiterin. Sie ist in Sohland an der Spree zu Hause und widmet sich beim Schreiben ihrer Heimat - der Oberlausitz.

Jana Thiem wurde 1971 in Görlitz geboren. Seit 2013 ist sie Mitglied bei den "Mörderischen Schwestern", einer Vereinigung deutscher Krimiautorinnen. Sie schreibt auch Liebes- und Familienromane unter dem Synonym

"Luise Sommerkorn"


Lesung mit Annelies Schulz

 

 

Annelies Schulz

"Wenn der Holunder reift"

 

In der Kindheit sind die Wiesen bunter, die Gräser höher, und die Kräuter duften stärker. In der Kindheit liegt dem Zauber über allem und verklärt uns die Erinnerung. Meine Kindheitswiese hinterm Haus war eigentlich ein Bleichplan, für mich aber ein Paradies. Wenn ich aus der Hintertüre trat und den Hof überquerte, der nur fünf Kindersprünge breit war, landete ich schon auf der Wiese, die mir gehörte, nur mit, solange es keine "gruße Wäsche" gab.

 

Die Lesung findet am 29.04.2020 (Mittwoch) - 19:30 Uhr in der Pension "Unter den Linden" Hellmuth-Muntschick-Str. 3 in Bischofswerda statt.

 

Eintritt: 10,00 € - Um Voranmeldung wird gebeten.

 

 

Die im Jahre 1934 in Oppach geborene Autorin, veröffentlicht mit Ihrem neuen Buch eine weitere Geschichte aus ihrer Kindheit. Mit heiteren und nachdenklichen Erzählungen gibt die Oberlausitzer Erfolgsautorin Annelies Schulz einen tiefen Einblick in ihr Leben. Dabei spannt sie einen schillernden Bilderbogen an Erinnerungen, der von ihrer Kindheit, über ihre Jugendjahre bis in die heutige Zeit reicht.


Lesung mit Angela Weiß

 

Der große und außergewöhnliche Tonmeister Beethoven berührte und verführte mit seiner aufwühlenden kraftvollen und unnachgiebig einfühlsam feinsinnigen Musik so manches Frauenherz seiner Zeit.

 

Die Lesung findet am 27.05.2020 (Mittwoch) - 19:30 Uhr im Kirchgemeindehaus Bischofswerda, Kirchplatz 2 statt.

 

Eintritt: 5,00 €

 

Um Voranmeldung wird gebeten.

 

Wer war Beethoven noch hinter seinen romantischen Tönen? Wonach sehnte er sich? Lassen Sie sich dazu einladen, anhand von Briefen zwischen ihm und Frauen seiner Zeit und mündlichen Überlieferungen, davon zu hören.